Samstag, 6. April 2013

Eine Handtasche braucht jede Frau...

und darum habe ich mal eine gewerkelt.
Mit einer kleinen Bildfolge versuche ich mal zu zeigen, wie 
diese "schnell" gezaubert werden kann.
Also; zuerst nimmst Du einen Bogen Cardstock (30,5 x 30,5) 
schneidest diesen auf 30 x 30 zu.
Dann ziehst Du Falzlinien so das
9 Quadrate in 10 x 10 entstehen.


Danach werden in den Ecken diagonal Falzlinien gesetzt 
und wie oben auf dem Bild zu sehen
in den mittleren Quadraten zwei Falzlinien von
Oben/ Mitte zu Unten/ Außen.


So sollte es aussehen, wenn das Papier gefalzt ist.


Die Ecken so legen das sie an den geraden Seiten anliegen.


Mit der Lochzange zuerst an der einen Seite Löcher stanzen. 
An der Seite habe ich das Top Note auch festgeklebt.
Um auf der anderen Seite die Löcher 
an die richtige Stelle setzten zu können, habe ich 
den Bogen umgeschlagen und die Löcher angezeichnet.


Jede Seite bekommt jetzt Schleifenband.
 Die Seite die später zum öffnen der Tasche dient, 
darf aber nicht zugeklebt werden.


Und zum Schluss kann die Tasche nach belieben dekoriert werden.
Da kann man der Fantasie freien lauf lassen.
Ach ja, in der Mitte vom Top Note sollte noch ein Schleifenband
für den Tragegriff angebracht werden.


Und in den nächsten Tagen werde ich zeigen,
 wie meine erste Handytasche nach einigen Versuchen ausgefallen ist.
Alles braucht ja seine Tasche.

                                       Stephanie

Label; Stampin up, Memory Box, Bazzill

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, das Du auf meinen Blog gefunden hast und hier einen Kommentar für mich hast.